Rückblick 2020 – Aussicht 2021 Die Trampolinabteilung und Corona

Seit Mitte März hält uns dieses kleine Virus auf Trapp bzw. hat uns fest in der Hand. Nach dem Lockdown Mitte März hieß es für uns alle “Wie vereinbaren wir “Homeschooling” mit “Homeworkout”? Wir hielten uns alle fit und konnten uns im Frühjahr bei dem tollen Wetter draußen aufhalten und bewegen. Einige Sportler haben das Joggen und Inlineskating für sich entdeckt, während Andere daheim auf der Terrasse mit ihren Eltern fleißig online Workouts absolvierten – manchen taten auch beides 🙂

Im Mai hieß es dann endlich, wir dürfen wieder in die Turnhalle – aaaber mit ganz vielen Einschränkungen. Unser Vorstand hat ein tolles Konzept für die Rückkehr in den Hallensport erarbeitet, so dass wir Ende Mai Desinfektionsmittel, Putztücher und eigene Eingänge zur Turnhalle wieder fanden. Zusätzlich legten wir für unsere Sportler fest, dass bitte jeder seine eigenen Trainingsutensilien (z.B. Seile oder Bälle) und ein eigenes Handtuch mitbringt. So legte jeder Aktive seine persönliche “Trainingsinsel” in der Turnhalle fest, mit jeweiligem Abstand zu seinen Trainingspartnern. Um ein Ansteckungsrisiko noch weiter zu minimieren, trugen während des Trainings die Sportler und Trainer Handschuhe, so dass ein direkter Körperkontakt zu Personen und Geräten vermieden werden konnte. Es wurde zum Ritual, dass alle Sportler nach Betreten der Turnhalle zuerst die Hände waschen, ihre Trainingsinsel einrichten und sich dann für die Erwärmung bereit machen. Für all die Kooperation und vor allem Disziplin der Sportler, Eltern und Trainer danken wir an dieser Stelle sehr herzlich! Ohne Euer Zutun hätten wir unser Training lt. den DOSB-Vorgaben nicht halten können!

Dank des guten Wetters verlegten wir (sehr zum Spaß der Seniorenresidenz gegenüber der Turnhalle) unsere Erwärmung auf den Sportplatz, nur zwei Mal wichen wir in die Turnhalle aus wegen Regen – und das tatsächlich bis Oktober!

Während des Sommers konnten wir mit unseren Gruppen komplett durchtrainieren, manche Gruppen stiegen nach den Sommerferien wieder vollständig in das Training ein. Wir konnten tolle Schnuppertrainings anbieten und sichteten rund 40 trampolininteressierte Kinder und Jugendliche, von denen einige den Weg zu uns fanden. Unsere neue “Ü18-Gruppe” erhielt Ende Oktober den Startschuss, wir bereiteten uns gedanklich schon auf unseren Jahresabschluss vor den Weihnachtsferien und auf das neue, bevorstehende Wettkampfjahr vor.

Dann hieß es erneut: “Shutdown” – am 29.10.20 bauten wir unsere Geräte auf unbestimmte Zeit ab. Dass wir uns noch vor den Weihnachtsferien sehen, erschien uns allen sehr unwahrscheinlich. Unsere Vermutung bestätigte sich während des Shutdowns. Einige Gruppen trainierten online bzw. es gab einen Workout-Adventskalender, hier wurde vom 1. bis 24.12. jeden Tag ein Video-Workout-Türchen mit Aufgaben und Anleitung geöffnet. Geschenke wurden verteilt und virtuelle Grüße verschickt.

Eine ganz besondere, sportliche Leistung gelang Muriel Ende des Jahres. Sie hatte während dieses verrückten Sportjahres die Möglichkeit, am Stützpunkttraining in Frankfurt teilzunehmen und auch am Bundeskadertest teilzunehmen. Muriel hat den Test mit Bravur bestanden! Sie ist nun offizielles Mitglied des Bundes-Nachwuchskaders. Außerdem hat Muriel an zwei Online-Wettkämpfen teilgenommen, dies wurde ihr durch die Stützpunkttrainer in Frankfurt ermöglicht. Wir gratulieren Muriel ganz herzlich zu ihren tollen Leistungen – wir sind sehr stolz auf Dich!

Wir blicken nun gespannt auf die nächsten Wochen, wann und vor allem in welchem Umfang dürfen wir wieder auf unsere Trampolingeräte? Wie wird die Liga-Saison 2021 aussehen? Werden Wettkämpfe online oder live stattfinden? Wie können wir unseren Nachwuchs auf die Kaderkriterien und auf künftige Wettkämpfe vorbereiten? Es bleibt weiterhin spannend – bis dahin sportlern wir online und draußen, halten Kontakt zueinander und freuen uns einfach, wenn wir endlich wieder springen dürfen 🙂

Aufnahme in den Bundes-Nachwuchskader NK2 – Super, Muriel!

Zurück