Erfolgreiche Kreismehrkampfmeisterschaften für die LG Rodgau

Das Mehrkampfmeeting der SV Weiskirchen / LG Rodgau ist mit der sportlichen Eröffnung der neuen Sportanlage in Weiskirchen wieder an seinen Ursprungsort zurückgekehrt. Nach der Eröffnung der Wettkämpfe durch den Landrat Oliver Quilling waren die Wettkämpfe nicht nur aus sportlicher Sicht sehr erfolgreich. Eine gelungene Organisation komplementierte die Leistungen der Athleten.

In den Schülerklassen U12 und U14 traten 96 Athleten im Mehrkampf gegeneinander an und zeigten ihre Vielseitigkeit im Kampf um den Kreismeistertitel. Ganz oben auf das Treppchen schaffte es bei den Mädchen Lioba Stark im Vierkampf der W10 mit persönlicher Bestleistung im Weitsprung 3,37m und der Gesamtpunktzahl aller Disziplinen von 1.083 Punkten. Ganz knapp dahinter holte sich Marlene Hofmann die Silbermedaille mit 1.077 Punkten und machten den Doppelsieg für die LG Rodgau komplett. Bei den Jungs gewann Bruce-Luca Knapp den Kreismeistertitel im Vierkampf der M11. Im Hochsprung zeigte er nach intensiven Trainingseinheiten eine starke Leistungssteigerung von 7cm und übersprang die 1,23m.

Max Wilhelm musste sich im Dreikampf der M11 starker Konkurrenz stellen. Er belegt hinter dem hochgewachsenen Neuzugang des TV Windecken Mihran Shams und seinem sympathischen Dauerkonkurrenten Bugsy Günther von der LG Seligenstadt den 3. Platz. Im Sprint konnte er seine Bestleistung auf 8,14sec steigern.

Auch die Senioren konnte sich die LG Rodgau gut präsentieren. In ihrem ersten Jahr in der Seniorenaltersklasse gewann Katharina Mack den Kreismeistertitel im Dreikampf in der W30. Elisabeth Wisniewski holte sich Gold in der W60. Bei den Männern gewinnt Heinz Krause in der M70.

Ebenfalls stark besetz waren die Altersklasse U14. Die Kinder traten in dieser Altersklasse alle im Vierkampf (Sprint, Weitsprung, Hochsprung und Ballwurf) an. Die Mädchen lieferten sich harte Kämpfe um die Platzierungen in der W12. Am Ende entschieden nur wenige Punkte über die Platzierungen. Jana Mingo, die am Wochenende zuvor bei den Regionalen Blockmehrkampfmeisterschaften im strömenden Regen erfolgreich war, freute sich über das sonnige Wetter und den 6. Platz vor ihrer Mannschaftskollegin Mia Sophia Würz. Jana Mingo stellte eine neue Bestzeit im 75m Sprint (11,66sec) und im ihrer Angstdisziplin Hochsprung (1,18m) auf. Ihre Teamkollegin Mia Sophia Würz konnte ihre Bestleistung im Hochsprung ebenfalls steigern und übersprang 1,27m. Linn Henkel wurde im selben Wettbewerb 10 mit sehr guten 28m im Ballwurf.

Bei den Jungs wurde Drilon Malsori 6. gefolgt von seinem Teamkollegen Philipp Würz auf Platz 7. In der Altersklasse M10 bestritten Ben Jüngst und Michel Schäfer ihren ersten Wettkampf in der klassischen Leichtathletik. In einem stark besetzen Teilnehmerfeld wurde Ben Jüngst 6ter und Michel Schäfer 8ter. Beide stellen mehrere persönliche Bestleistungen auf.

Am Ende des Wettkampf zeigten in den Seniorenklassen die Athleten im Rahmenwettbewerb Speerwurf und Hochsprung ihr Können. Für die amtierende Weltmeisterin der W50 Petra Koliwer ging es im Hochsprung mit übersprungenen 1,44m hoch hinaus.

Zurück